Biography

Im Alter von neun Jahren erhielt Simon Johannes Fröstl zunächst Klavierunterricht an der Musikschule Donzdorf und ab dem Jahr 2002 regelmäßigen Orgelunterricht bei dem früheren Dekanatskirchenmusiker Wolfgang Pelz in Geislingen. Nach der Teilnahme an der kirchenmusikalischen Teilbereichsqualifikation  im Fach Orgel schloss er die C-Ausbildung zum nebenamtlichen Kirchenmusiker in Rottenburg (Neckar) an.

Im Anschluss an das C-Examen studierte er zunächst Kirchenmusik (B) an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und belegte dort im Anschluss den Masterstudiengang Kirchenmusik (A) in der Orgelklasse von Prof. Ludger Lohmann und  Chor-und Orchesterleitung bei Domkapellmeister Christian Schmid. Sein Studium der Kirchenmusik (A) schloss er 2014 mit Auszeichnung ab.

Parallel zur Kirchenmusik studierte er Korrepetition/Gesang bei Stefan Leihenseder in Stuttgart. Zusätzlich nahm er an verschiedenen Interpretationskursen bei Prof. Ludger Lohmann an der staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart sowie bei Prof. Stefan Bleicher (Winterthur/Schweiz) teil.

Der junge Pianist und Organist war bereits in jungen Jahren ein gefragter Korrepetitor und Begleiter von Solisten und Chören.Neben seiner Tätigkeit als Continuospieler an der Orgel und am Cembalo wie auch als Solist an der Orgel und am Klavier ist er als Chorleiter mehrerer Chöre im Landkreis Göppingen tätig. Außerdem wirkt er seit dem Jahr 2002 als Organist in der Seelsorgeeinheit Lautertal.

Seit Juli 2015 ist er als freiberuflicher Musiker im Kreis Göppingen tätig.

  Simon Johannes Fröstl 

 

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS

Free Joomla! template by Age Themes